Steger is back!!

Ein sensationeller Renntag fand einen verdienten Sieger.

Es wurde was geboten am Keller. 18 Steher suchten ihren Meister für den großen Preis von RadioF. Wir haben einen gefunden.

Nach überstandener OP hat Thomas Steger in einem fulminanten großen Finale alle Angriffe gekontert und verdient den knappen Sieg nach Hause gefahren. Soll heißen, ein grandioses Come Back, der große Preis bleibt hier.

Was unser Stadionsprecher Felix schon süffisant ansprach, der „A….“ fährt hinten und der Kopf vorn. Und dieser Kopf ist Thomas Ruder. Wie es der Name schon sagt, er hatte das Ruder fest in der Hand und hat das Gespann zum Sieg taktiert. BRAVO.

Etwas „von der Rolle“ war Stefan Schäfer im Windschatten von Peter Bäuerlein. Sie wurden Gesamtzweite vor Robert Retschke mit Holger Ehnert. Das neue Talent Achim Burkart an der Rolle von Frank Schwarz hat das Stockerl nur knapp verfehlt.

Viele Sportler aus der Region haben diesem Renntag ihren Stempel aufgedrückt. Das macht Hoffnung auf die „Deutsche“ in Forst am nächsten Wochenende.

Hintergrundbericht und Bilder folgen. Weiter geht es immer Mittwochs mit den Abendrennen und dann am 13. August mit einem Großereignis. Die Nürminger Group veranstaltet ihren Renntag mit einem spektakulären Rahmenprogramm. Es wird brennen.

Ergebnis großes Finale RadioF

Ergebnis kleines Finale RadioF

Gesamtergebnisi RadioF

Großer Preis von RadioF
am 6. Juli ab 18:00 Uhr

Werte Fans des Stehersports, am Mittwoch ist es so weit.

Wieder bieten wir Ihnen ein buntes Programm und erstklassigen Radsport mit Topp Athleten in insgesamt 4 Rennen.

Wir haben 18 deutsche Gespanne am Start (einmalig in Deutschland!).
10 Fahrer erreichen das große Finale, 8 fahren im kleinen Finale.

2 Vorläufe über je 20 km
kleines Finale 24 km
großes Finale 40 km
Folgender Ablauf ist geplant
18:00 Beginn
18:05 Motoren auf die Bahn
18:10 Start 1. Vorlauf über 20 km

18:40 Motoren auf die Bahn
18:45 Start 2. Vorlauf über 20 km

19:30 Motoren auf die Bahn
19:35 Start kleines Finale über 24 km
20:15 Motoren auf die Bahn
20:20 Start großes Finale über 40 km
21:00 Siegerehrung
21:10 Ende der Veranstaltung

Die Sportler Steher / Schrittmacher:

1. Vorlauf:
1. Kuban, Marcel, Nürnberg / Fuchs, Johannes, Nürnberg
2. Retschke, Robert, Aachen / Ehnert, Holger, Chemnitz
3. Bickel, Robert, Prien / Bäuerlein, Peter, Nürnberg
4. Kaiser, Steffen, Heidenau / Becker, Udo, Heidenau
5. Schiewer, Franz, Cottbus / Gessler, Gerd, Bielefeld
6. Fleischmann, Philipp, Herpersdorf / Schwarz, Frank, Wendelstein
7. Kienle, Sebastian, Oberhausen / Schinner, Peter, Nürnberg
8. Heßlich, Nico, Cottbus / Dippel, Christian, Bielefeld
9. Latussek, Marcin, Hannover / Fahrt, Jürgen, Nürnberg

2. Vorlauf:
10. Steger, Thomas, Nürnberg / Ruder, Thomas, Nürnberg
11. Kaase, Moritz, Bielefeld / Muschweck, Oliver, Herpersdorf
12. Schäfer, Stefan, Cottbus / Bäuerlein, Peter, Nürnberg
13. Schönberger, Torsten / Ehnert, Holger, Chemnitz
14. Burkart, Achim, Irschenberg / Schwarz, Frank, Wendelstein
15. Prünte, Marius, Wellinghofen / Dippel, Christian, Bielefeld
16. Damrow, Sascha, Gera / Fahrt, Jürgen, Nürnberg
17. Hartmann, Uwe, Dresden / Becker, Udo, Heidenau
18. Passenheim, Christian, Solingen / Gessler, Gerd, Bielefeld

 

Preis der Sparkasse

Es hat gepasst, das Wetter gönnte uns vom späten Nachmittag bis in den Abend einen Zeitschlitz mit bestem Wetter. Typisches „Kellerwetter“, pünktlich zum Rennen kam die Sonne raus und bescherte uns einen schönen und rundum gelungenen Rennabend.

Welch ein Spektakel, gleich 11 Gespanne haben wir in zwei Läufen aufgeboten. Es ging eng zu im Oval. Beide Läufe über 30 und 40 km gingen souverän an Stefan Schäfer mit Peter Bäuerlein.  Flankiert auf dem Stockerl wurden sie von Robert Retschke an der Rolle von Holger Ehnert und als Dritte Franz Schiewer im Windschatten von Gerd Gessler.

sieger

Größte Überraschung des Rennabends war allerdings der Steherneuling Achim Burkart aus Baden hinter unserem Schrittmacher Frank Schwarz. Der frisch gebackene Deutsche Derny Meister belegte in seinen ersten Steherrennen auf Anhieb die Plätze drei und vier und verpasste den dritten Gesamtplatz denkbar knapp. Ein großes Talent, weiter so!

Gesamtergebnis Preis der Sparkasse Nürnberg

Preis der Sparkasse Nürnberg am 15. Juni

Liebe Radsportfans und Freunde der Bahn am „Keller“.

Am kommenden Mittwoch, 15. Juni geht es am Keller weiter. Mit dem „Preis der Sparkasse Nürnberg“ bieten wir wieder feinsten Steherspocht.

Wir fahren zwei identisch besetzte Läufe mit je ELF Gespannen. Das verspricht Action und Spannung.

Folgendes Starterfeld ist geplant:

Lauf 1 über 30 km 18:30 Uhr

Lauf 2 über 40 km 19:30 Uhr

(Steher / Schrittmacher)

1  Steger, Thomas, Nürnberg / Ruder, Thomas, Nürnberg

2  Schäfer, Stefan, Cottbus / Bäuerlein, Peter, Nürnberg

3  Schiewer, Franz, Cottbus / Gessler, Gerd, Bielefeld

4  Kuban, Marcel, Nürnberg / Fuchs, Johannes, Nürnberg

5  Damrow, Sascha, Gera / Baur, Thomas Singen

6  Bickel, Robert, Prien / Lohse, Sven, Chemnitz

7  Barth, Marcel, Erfurt / Dippel, Christian, Bielefeld

8  Harnisch, Daniel, Leipzig / Weiß, Lutz, Leipzig

9  Retschke, Robert, Aachen / Ehnert, Holger, Chemnitz

10 Burkart, Achim, Irschenberg / Schwarz, Frank, Wendelstein

11 Kaase, Moritz, Bielefeld / Acker, Matthias, Bielefeld

Unverbindlich geplanter Ablauf:

Beginn
18:00 Nachwuchsrennen U11/13/U15 Werbegestaltung Martina Schwarz
18:20 Startaufstellung + Fahrervorstellung 1. Lauf über 30 km
18:25 Motoren auf die Bahn
18:30 Start 1. Lauf über 30 km
19:00 Nachwuchsrennen U11/13/U15 Werbegestaltung Martina Schwarz
19:10 Siegerehrung U11/U13/U15 Rennen + Ziehung Tombola
19:20 Startaufstellung 2. Lauf über 40 km
19:25 Motoren auf die Bahn
19:30 Start 2. Lauf über 40 km
20:05 Siegerehrung
20:10 Ende

Bleiben Sie nach Rennende gern noch ein Weilchen bei uns.